Konzert

Endlich! Seit dem letztjährigen Bettagswochenende, also seit genau einem Jahr, hatte der MVN keine Auftritte in Gesamtformation mehr darbieten dürfen. Jetzt war es wieder soweit: am Samstagsmarkt vom 18. September hatte sich der Verein für den Kaffee/Kuchenstand gemeldet, und wie immer gab es die «aufgebohrte» Version mit Platzkonzert und Grillplausch.

Kleinformation

Wie gewohnt trat die Kleinformation des MVN als «Vorgruppe» auf und präsentierte ein rassiges Repertoire von Unterhaltungsmusik. Das ging vom «Peter Gunn» (bekannt durch die Blues Brothers) über «Rolling in the Deep» (Adele) bis zu «Memory» (Cats – Musical) und «The Bare Necessities» (Dschungelbuch – Film). Insgesamt 14 Stücke gaben die neun Musiker/innen der Kleinformation in einer Dreiviertelstunde zum besten und genossen den Applaus der immer zahlreicher werdenden Zuhörerschaft. Dass die Morgensonne den ganzen Auftritt noch vergoldete, war das Tüpfchen aufs i.

Gesamtorchester

Anschliessend spielte das Gesamtorchester – erstmals unter der Leitung von Vitalij Vosnjak. Nach der langen Lockdown-Pause hatte der Dirigent natürlich viel zu tun, um die Musiker/innen wieder zu einer Einheit zusammenzuschweissen. Die ersten Schritte dazu sind wohl gut gelungen, und das Platzkonzert kam bei den Zuhörenden offenbar sehr gut an.

Bei den letzten Stücken wurde die Aufmerksamkeit des Publikums durch die Grilldüfte etwas abgelenkt, und nach der Zugabe waren Zuhörerinnen und Musiker froh, etwas feines zwischen die Zähne zu kriegen. Für uns war das ein sehr gelungener und schöner Vormittag, und auch das Publikum genoss es, dass wieder etwas Dorfkultur möglich ist.

Bettagsgottesdienst

Leider war das Wetter für den Sonntag ziemlich übel angesagt, und so fand der Gottesdienst in der Kirche statt. Dennoch durfte dank Zertifikatspflicht der MVN in Gesamtformation auftreten und den Gottesdienst begleiten. Für das Eingangs- und die Zwischenspiele hatten die Pfarrpersonen etwas ruhiges ausgesucht, doch als Ausgangsspiel rockte der MVN die Kirche mit «Baby Face» ordentlich durch. Pfarrerin von Aarburg hatte vor dem Ausgangsspiel gesagt, der MVN würde noch ein paar Stücke spielen, aber wer wolle, dürfe natürlich auch gleich zu den offerierten Würsten gehen. Wir fühlten uns sehr geschmeichelt, dass praktisch alle Anwesenden sitzen blieben und nach jedem Stück begeistert applaudierten.

Der MVN rockt die Kirche mit Baby Face

Baby Face (Lex Abel)

Und jetzt - Neustart in Richtung Abendunterhaltung

Als nach Bekanntwerden der neuen Covid-Bestimmungen der Zertifikats-Status ermittelt wurde, staunten wir nicht schlecht – fast alle Musiker/innen des MVN sind schon zweimal geimpft. So können wir ohne grosse Probleme die Vorbereitungen zur Abendunterhaltung 2022 in Angriff nehmen. Das Motto wird dasselbe sein wie bei der (abgesagten) AU 2021, nämlich «Uuf und devoo!». Wir werden die Stücke, die wir im letzten Oktober nach wenigen Proben beiseite legen mussten, wieder hervornehmen und aus ihnen ein Konzert zusammenstellen, das Sie begeistern wird. Reservieren Sie den 28. oder 29. Januar 2022 für den Musikverein Neftenbach!

Zürcher Landbank