2019 05 26 0006.12.2019: Ein Chlausabend Anfangs Dezember gehört zu den Traditionen des MVN - diesmal hatte unser Fähnrich und Abendunterhaltungs-Moderator Rolf Büchi, tatkräftig unterstützt von Brigitte, den Abend organisiert. Die "Location", um es zeitgemäss auszudrücken, war der Frohhof in Neftenbach. Es hatten sich erfreulicherweise fast alle Musikerinnen und Musiker und auch etliche Ehemalige zum Anlass angemeldet, und so war das Gewusel schon beim Apéro beträchtlich.

Nach der kurzen Begrüssung durch den Organisator Rolf und den Präsidenten (alias Paparazzo) genoss man Hansueli Sprengers feine Weissweine und Federweisse (gesponsert aus aktuellem Anlass von Brigitte), zirkulierte und begrüsste diejenigen, die man halt nicht mehr an jeder Probe sieht. Es ist immer wieder schön, mit Leuten zu sprechen, welche lang vergangene Zeiten im Verein erlebt haben und Geschichten zu erzählen wissen, die aus heutiger Sicht manchmal recht skurril sind.

Nach der Dislokation in den oberen Stock kam unser langjähriges Gönnervereins-Mitglied Paul Streit zum Zug: sein saftiger Schinken mit Kartoffelsalat und anderen Salaten schmeckte wunderbar und liess den Geräuschpegel deutlich sinken. Da plötzlich bimmelte es, und (zum ersten Mal seit vielen Jahren) kam ein echter Samichlaus mit Schmutzli zum Musikverein Neftenbach. Er war des Lobes voll über viele der Anwesenden, nur etwas war ein bisschen peinlich: ausser Gertrud konnte kein/e einzige/r ein Sprüchlein aufsagen. Aber, aber, das müssen wir wohl noch in den Probeplan aufnehmen.

Den Abschluss des Abends bildete das tolle Dessert-Buffet (vielen Dank den Produzent/innen), welches mit verschiedenen Flüssigkeiten hinuntergespült wurde (Espresso, Grappa, Ratafià, Limoncello ...). Ganz herzlichen Dank an Rolf und Brigitte - es war ein super Abend!

Weitere Bilder in der Galerie

2019 05 26 01

2019 05 26 01

2019 05 26 03

2019 05 26 03