Der Verein

Der MV Neftenbach existiert seit 1897 – ursprünglich unter dem Namen Musikgesellschaft „Alpenrösli“ Neftenbach. Nach mehr als einem Jahrhundert Vereinsgeschichte sind wir etwa 40 Musikerinnen und Musiker vom Teenager bis zur Rentnerin, die vor allem eines verbindet. Die Liebe zur Musik.

Wir treffen uns jeweils Donnerstags (wenn nötig auch Dienstags) um 19:45 Uhr in der alten Turnhalle Drei Linden zur Probe und bestreiten das ganze Jahr hindurch grössere und kleinere Auftritte. Wir verstehen uns als typischen Dorfverein, haben aber den Anspruch, innerhalb der 3. Stärkeklasse Harmonie auf hohem Niveau zu spielen. Dementsprechend nehmen wir auch regelmässig an regionalen, kantonalen und eidgenössischen Musikfesten teil.

Da nicht alle dieselben musikalischen Vorlieben haben, spielen wir auch ganz verschiedene Programme: an der Abendunterhaltung ist vor allem anspruchsvolle Unterhaltungsmusik gefragt, an Wettspielen klassische Blasmusikkompositionen und bei Ständchen auch traditionelle Märsche und Walzer. So kommen alle zum Zug.

Die Kleinformation

Die Kleinformation wurde anlässlich der Abendunterhaltung „Im Wilden Westen“ aus der Not geboren, um ein Stück zu spielen, das im Gesamtorchester einfach nicht klappen wollte.

Inzwischen ist diese Gruppe nicht mehr aus dem Vereinsleben wegzudenken. Die Besetzung geht mit Saxophonen, Posaunen und Trompeten sowie einer Rhythm Section (Drums, E-Bass, E-Gitarre) in Richtung Big Band, und auch der Stil ist mit Swing, Funk und rockigen Stücken klar weniger traditionell. Die Kleinformation kommt auch immer dann zum Zug, wenn das Gesamtorchester einfach zu wuchtig wäre.

Speziell an der Kleinformation ist, dass sie mit sehr wenigen Proben auskommt – es wird vorausgesetzt, dass die Mitspielenden ihren Part zuhause so weit erarbeiten, dass man in den Proben gleich mit der Optimierung des Zusammenspiels anfangen kann.

Natürlich kann man die Kleinformation auch engagieren. Wir haben in der Regel ein Repertoire für ca. 45 Minuten präsent. Erkundigen Sie sich nach unserem aktuellen Repertoire – bei genügend Vorlauf können wir auch den einen oder anderen Sonderwunsch erfüllen.

Das Holzbläser-Ensemble

Unsere Holzbläser/innen leiden manchmal unter der akustischen Gewalt der Trompeten und Posaunen. Und so kam der verständliche Wunsch auf, auch einmal nur mit Holz zu spielen. 2015 wurde dies anlässlich eines Adventsgottesdienstes erstmals ausprobiert – mit durchschlagendem Erfolg. Sowohl das Publikum als auch die Mitspielenden erlebten die völlig andere Klangstruktur als sehr bereichernde Abwechslung.

Seither wird diese Formation aus Klarinetten, Oboen, Fagott, Saxophonen (nur ganz wenig Holz) und Querflöten (eigentlich gar kein Holz) in unregelmässigen Abständen aktiviert, sei es für Gottesdienste, für Hochzeitsfeiern oder sonstwie für eher feierliche Anlässe. Das Repertoire ist dann jeweils auch eher klassisch – konzertant.