Allgemein

Unsere Oboistinnen – beide heissen Flavia – sitzen üblicherweise zwar in der ersten Reihe, doch grad hinter dem Dirigenten, sodass sie eigentlich kaum sichtbar sind. Hörbar aber schon, denn der helle, recht durchdringende Klang ihres Instruments ist unverkennbar. Die jüngere der beiden hat im MVN eine recht beeindruckende Geschichte. Lesen Sie also den Bericht einer musikalischen Karriere in (vorläufig) 4 Akten.

1. Akt: Das tanzende Mädchen

Am Donnerstag, 26. Januar 2006, findet die Hauptprobe zur Abendunterhaltung des MV Neftenbach statt. Da Motto lautet «Sirchango». Warum? Sir(taki), Cha(chacha) und (T)ango sind drei der Tänze, die der MVN an diesem Abend spielen wird, es geht von A bis Z um Tanzmusik. Vier Damen des Turnvereins schleudern grad zum Can Can von Jaques Offenbach ihre Beine in die Höhe. Vor der Bühne hopst ein zweijähriges Mädchen begeistert mit und freut sich über die schmissigen Klänge, die Papi dem Orchester entlockt, denn als Dirigent amtet Michael Hottinger. Und ja, das Mädchen heisst Flavia.

2. Akt: Das Making-Of von ``nefti-air``

2014 lautete das Motto der Abendunterhaltung «nefti-air». Flavia, inzwischen 10 Jahre alt, muss für die Schule eine Arbeit machen. Papi ist zwar nicht mehr Dirigent, aber immer noch als Klarinettist, MuKo-Präsident und Vizedirigent im MV Neftenbach. Flavia beschliesst, die Vorbereitungen zu einer Abendunterhaltung in einem «making-of»-Video zu dokumentieren. Sie besucht Proben, ist beim Aufstellen dabei und filmt natürlich auch die Aufführung. Was sie als Produzentin und Kamerafrau zustande gebracht hat, sehen Sie hier:

3. Akt: Die Oboistin

Es war einmal …, so lautete das Motto der Abendunterhaltung 2018. Musik zu Märchen und Geschichten ist angesagt. An der Oboe: Flavia Bühler und neu auch Flavia Hottinger. Im Vorjahr mit dreizehn Jahren in den Verein eingetreten bestreitet die frischgebackene Teenagerin ihr erstes grosses Konzert. Es muss ihr wohl auch wie im Märchen vorgekommen sein, nachdem sie viele Jahre lang alle Abendunterhaltungen als Zuhörerin besucht hatte. Doch sie fand sich schnell zurecht und machte im Sommer dann auch schon am Weinländer Musiktag mit.

4. Akt: Die Arrangeurin

Am Freitag, 26. Januar 2024 heisst das Motto der Abendunterhaltung «Buhuuu – es spukt im Auenrain». Schon bald ein Jahr spukte ein Gedanke auch schon in Flavias Kopf umher: Sie wollte als Matura-Arbeit ein Stück für Blasmusik arrangieren. Flavia wählte hierzu «As It Was» von Harry Styles. Im Oktober kriegten wir die erste Version auf unsere Notenständer und arbeiteten es unter der Leitung von «Papi» Hottinger ein erstes Mal durch. Aufgrund der Feedbacks der Musiker/innen gab es dann noch ein paar kleinere Änderungen, aber schliesslich konnten wir die finale Version einstudieren. Und an der Abendunterhaltung präsentiert der MV Neftenbach als Weltpremiere As It Was für Blasorchester auf.

Flavia, wir sind stolz auf dich!

Pneu-Shop Helfenstein